Herzlich willkommen auf unserer Webseite!
Jahreswende - Energiewende

Ein Jahreswende-Newsletter gibt es hier (pfd, eine DINA 4 Seite)

 
Tag der offenen Tür vom 2. Oktober

Jubiläum und Tag der offenen Tür

Die International Solar Energy Society (www.ises.org) gibt es schon seit über 60 Jahren, davon die letzten 20 Jahre in Freiburg. Zusammen feierten wir diesen Anlass mit Jung und Alt in einem spannenden Rahmenprogramm. Höhepunkt des Nachmittags war der Vortrag von Dr.rer. nat. Joachim Luther zum Thema "Eine Energieversorgung für Deutschland". Es gab weitere Fachvorträge und eine Führung durch das Vauban. Daneben konnten Kinder mit Solarzellen basteln, auf dem Rasen konnten verschiedene Solarkochermodelle in Aktion betrachtet werden. Unser Energiefahrrad lieferte Muskelstrom, um das Mikrofon für die Ansagen zu betreiben. Wir möchten uns bei allen Gästen bedanken und wünschen ihnen und uns einen schnellen Umbau in eine nachhaltige Energiezukunft.

 

Ansage mit Energiefahrrad

 
Sommer, Sonne, Solar: Freiburger Ferienpass
pepe solarplattenspieler

Auch in diesem Jahr hat sich der Verein Solare Zukunft wieder am Freiburger Sommerferienprogramm beteiligt. An zwei Tagen konnten "Bewegte Solarobjekte" gestaltet werden und an zwei Tagen wurden "Solarfahrzeuge" gebaut. Dieses Angebot gibt es nun das fünfte Jahr in Folge und es entstehen immer wieder neue Modelle. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Modelle und Fahrzeuge dann auch direkt ausprobiert werden. Wer ein Solarboot gebaut hatte, der hat sicherlich auch eine Gelegenheit gefunden, z.B. an einem Badesee tuckern zu lassen. Bei dem schwülen und heißen Sommer in diesem Jahr zieht es einen ans Wasser..........

Foto: Pepe (10 Jahre) mit seinem Solarplattenspieler

 
KIndERforschENergie: Energie-Projekte in Kitas

kinderbuehl modellIm Rahmen des Projektes „Kinder erforschen Energie" haben bis zum Sommer 2015 haben alle Einrichtungen tolle Bildungsproejkte zur nachhaltigen Energieversorgung in ihren Einrichtungen umgesetzt. Es wurde experimentiert, gesungen, Ausflüge gemacht, Modelle gebaut und vieles mehr... Die Ergebnisse wurden bei den zweiten Fortbildungsterminen im Frühjahr 2015 vorgestellt. Der Auftakt dazu waren Fortbildungen für ErzieherInnen in Bühl, Dornstadt, Bad Rappenau und Konstanz im Herbst 2014. Über 70 ErzieherInnen aus 40 verschiedenen Einrichtungen haben teilgenommen und wurden ausgestattet mit Energie-Materialkisten und während der Projektphase von uns beraten.

 

 

Weiterlesen...
 
Klimaschutzpreis der Stadt Freiburg 2015

Am 27.02.2015 wurde uns der Klimaschutzpreis der Stadt Freiburg von Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik und dem Leiter des Umweltschutzamtes Dr. Klaus von Zahn verliehen. Wir freuen uns sehr über dies Anerkennung, die uns bekräftigt, unsere Vereinsziele weiter voranzutreiben. Video MesseTV

v.l.n.r.: Rolf Behringer, Juli Wellige, Irina Wellige, Reinhard Schmitt, Dr. Klaus von Zahn (Foto: Alexandra Centmayer)

 
Energiehunger und Weltbevölkerung

Die Ressourcen auf der Erde sind begrenzt!
Die Wachstumsformel unseres Wirtschaftssystems passt nicht zu einer Erde mit endlichen Ressourcen.
Statt zu Fragen: Wie sichern wir Wachstum? Sollten wir uns fragen:

Wie bewahren und fördern wir eine lebenswerte Welt für ALLE?
Zu sichern gilt: Friede, Nahrung, Gesundheit, Bildung, Freiheit, Glück ...

Dafür brauchen wir eine nachhaltige Energieversorgung auf Dauer !! Und dafür setzen wir uns ein.

Und es sollte auch kein Tabu sein, über die Weltbevölkerung nachzudenken:

 

 
Danke für den Besuch auf unserer Webseite. Schauen Sie bald wieder vorbei - die Seite wird laufend aktualisiert!


 


Mitmachen

 

Werden Sie Mitglied! hier

 


 facebook


 

Solare Zukunft e.V. ist offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2011/12 Bildung für nachhhaltige Entwicklung!

logo_un-dekade_offizielles projekt_2011_2012_rgb

 

Spendenformular

Newsletter


Bitte füllen Sie das folgende Formular aus, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Sie erhalten dann zunächst eine Email, in der Sie dazu aufgefordert werden, durch das Anklicken eines Links Ihre Email-Adresse zu bestätigen.