Herzlich willkommen auf unserer Webseite!
Fahrrad-Kino zum WM-Finale

Bild+++ Fahrrad fahren und Fussball +++ Stromnetzunabhängig +++ Steuer- und Abgabenfrei +++ sportlicher Protest gegen die verfehlte Energiepolitik der Bundesregierung +++
Am 13. Juli 2014 haben Solare Zukunft e.V. und die Ingenieure von solares bauen GmbH in Kooperation mit Fesa e.V. und dem Wirtschaftsverband 100 Prozent Erneuerbare Energien zum Stromnetz unabhängigen und abgabenfreien Schauen des WM-Finales im Weidenpalast auf dem Vauban-Gelände in Freiburg eingeladen. Nicht nur sportlich war der Abend ein voller Erfolg. Auch die Technik und die Kondition der Radler gaben ihr Bestes.....
Siehe Bericht in der Badische Zeitung

Foto: Jörg Lange/Solares Bauen

 
Kinder erforschen Energie. Fortbildung + Material + Beratung. Ein Angebot für Kitas und Bildungshäuser

keren Energie gehört zum Alltag, und das von klein auf. Den ganzen Tag über nutzen wir wie selbstverständlich Energie, ohne zu wissen wie kostbar Energie eigentlich ist. Es ist höchste Zeit Energie bewusster zu erleben und energiesparende Verhaltensweisen schon früh zu verinnerlichen. Mit unserem Angebot sollen Kindergärten und Bildungshäuser Unterstützung erhalten Bildungsprojekte rund um das Thema Energie zu gestalten und umzusetzen.

ANMELDUNGEN ZUR TEILNAHME SIND AB SOFORT MÖGLICH !!!

 

Weiterlesen...
 
Bildungsforum Energiebildung in der Schule 21./22. Nov. 2014

Klimawissen für die Energiewende +++ 100 % Erneuerbare Energien +++ Nachhaltigkeit audiovisuell kommunizieren +++ Ausbildungskonzepte +++ Solar-Rallye +++ Klimaspots +++ Strategien und Vernetzung +++ EEE-Workshops +++ Energiewende-Tour
Das Bildungsforum „Energiewende in der Schule" will zeigen, wie sich die Energiewende Schritt für Schritt auch im Bildungsbereich bemerkbar macht. Auf der Grundlage wissenschaftlicher und bildungspraktischer Inputs werden Strategien zur Gestaltung der Enlehrerbildung_schriftzug_1ergiewende an Schulen, Hochschulen, Studienseminaren, pädagogischen Landesinstituten, Umwelt- und Weiterbildungseinrichtungen diskutiert. Auch Schülergruppen kommen zu Wort. In Workshops besteht die Möglichkeit, Planspiele und Experimente selber auszutesten, und Erfahr ungen auszutauschen. Wer am Abend noch Energie hat, kann diese ins Fahrradkino stecken. Organisiert wird das Bildungsforum gemeinsam mit dem Unabhängigen Institut für Umweltfragen e.V. im Rahmen des Forschungsprojekts "Erneuerbare Energien in der Lehrerbildung verankern!"......


Weiterlesen...
 
Jetzt anmelden! Solarkocherbaukurs

Der eigene Solarkocher - Baukurs (Parabolspiegel-Solarkocher)
Am Samstag, den 5. Juli 2014 von 11 bis 15 Uhr kann ein Solarkocher des Typs SK14 gebaut werden. Unter fachkundiger Anleitung ein werden wir die Bausätze zusammenbauen und lernen mit der Kraft der Sonne zu kochen. Nebenbei dampft schon das Mittagessen im hauseigenen Solarkocher. Danach noch einen Sonnen- Espresso... Der Baukurs findet statt am Lernort Kunzenhof in Freiburg-Littenweiler.

Der Workshop wird über den Freiburger LEIF BNE Fonds finanziert, es fallen daher lediglich die Materialkosten für den Parabolspiegel-Solarkocher sowie für das Mittagessen an. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 30. Juni 2014 am Lernort Kunzenhof verbindlich an (Kontakt und ausführliche Information siehe Flyer).

 
Forschertage in Bad Krozingen

forschertage2014Auch in diesem Jahr haben uns wieder viele begeisterte Forscherinnen und Forscher auf den Forschertagen in Bad Krozingen im Kurhaus besucht, wo wir im Auftrag der badenova die Forscherstation "Energie aus der Sonne" aneboten haben. Die Kinder im Vorschul- und Grundschulalter haben verschiedene Möglichkeiten kennengelernt, wie elektrische Energie hergestellt werden kann: aus der Kraft der Sonne, des Windes. Sogar mit der eigenen Muskelkraft konnten die Kinder selbst Strom erzeugen und damit eine elektriche Eisenbahn zum Fahren bringen. Erfreulicherweise ist der "Energiebegriff" für viele längst nicht mehr so abstrakt ist, wie noch vor einigen Jahren. Schon die Kleinen wissen Einiges über Energie zu erzählen!

 
NEU: Fahrrad-Kino

Am 27.02.2014 konnten wir unser Fahrrad-Kino zum ersten mal ausgibig testen.Das Markgrafen Gymnasium in Durlach hatte einen Null-Energietag durchgeführt
und das Fahrrad-Kino war Teil des Programms.

Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden, obwohl wir noch Optimierungspotential
feststellen konnten. Das werden wir umsetzen, so dass bei der nächsten Aktion noch
viele mehr Muskelenergie in elektrische Energie umgewandelt werden kann.

Hier geht´s zum Film (2 Min)

 
Energiewende machen

Gedanken für 2014 und danach
Woher kommt die Energie in der Zukunft?

An einer Energiewende werden wir nicht vorbei kommen. Die fossilen Energievorräte, die über Jahrmillionen entstanden sind werden wir innerhalb von 300 bis 400 Jahren aufgebraucht haben. Die Preise für Kohle, Erdöl und Erdgas werden in absehbarer Zeit unbezahlbar sein.
Wir müssen uns auf das Wesentliche konzentrieren, damit die Energiewende möglichst schnell gelingt. Nicht die erneuerbaren Energien werden zu teuer sondern das auf fossile und atomare Energie basierende Energiesystem wird noch deutlich teurer werden.
Emotionale Debatten und Polarisierung führen zu keinem nützlichen Ergebnis.
Die Vorstellung, dass wir die Chance nutzen unsere Energieversorgung nachhaltig und gerecht zu gestalten, erzeugt bei mir Zuversicht. Nur dauerhaft verfügbare Energie macht stabile Energiekosten möglich. Der Umbau des alten Fossil-Energie-Systems wird natürlich Kosten erzeugen. Diese sind jedoch wesentlich geringer als mit den fossilen Energien und Atomenergie gegen die Wand zu fahren. Die Kosten der Folgeschäden werden wesentlich teurer ausfallen als bei einer beherzten Energiewende.
Sachlich betrachtet haben wir gar keine andere Wahl, als die erneuerbaren Energien weiter auszubauen, damit wir auch in Zukunft genügend Energie haben werden, um unseren Lebensstandard zu halten und friedlich miteinander leben zu können.

Selbst wenn die Politik zu bremsen versucht, sollten wir Bürger und Bürgerinnen weiterhin im Sinne einer dezentralen und gerechten Energieversorgung handeln!

Mit unserer Arbeit leisten wir einen Beitrag zu einer nachhaltigen Energieversorgung.

Mit sonnigen Grüßen
Rolf Behringer

 
Energiewende in der Lehrerbildung in NRW

Unter idealen räumlichen Bedingungen fand im Energie-Kompetenz-Zentrum Rhein-Erft-Kreis am 18.09.2013 die erste Multiplikatorenschulung im Bereich Lehrerbildung statt. Mit 23 interessierten und motivierten Ausbilderinnen und Ausbildern wurde das komplexe Thema der Energiewende praktisch und theoretisch vertieft. Fragen wie Energiespeicherung im kleinen und großen Maßstab, Fördermodelle und Energiekostenentwicklung, gesellschaftlicher Wandel, Klimawandel und natürlich die Umsetzung des Themas in der Aus- und Weiterbildung verschiedener Fächer wurden diskutiert. Im Energiewende-Parcours konnten die Teilnehmenden ausgewählte Experimente und Übungen aus den acht vorgestellten Ausbildungskonzepten selber ausprobieren, die im Projekt „Erneuerbare Energien in der Lehrerbildung verankern!“ entwickelt wurden.

Führung im ekozet

Besonders spannend war darüber hinaus der Rundgang durch das Energie-Kompetenz-Zentrum (www.ekozet-rek.de), ein Angebot, dass auch Schulklassen nutzen können. Die heterogene Ausbildergruppe – Studienseminare, Kompetenzteams, Verbraucherzentrale, Schulen – schätzte die methodische Vielfalt und die große Sammlung an Materialien, die über die Website www.ufu.de/lehrerbildung zur freien Verfügung stehen. Die Schulung hat bestätigt, dass die Energiewende für alle Bildungseinrichtungen von großer Relevanz ist und dass gute Ausbildungsmaterialien und Bezugsquellen auf einen fruchtbaren Boden fallen. Wir freuen uns sehr, dass es allen gefallen hat und sind auf die Schulungen in den anderen Bundesländern gespannt. Die nächste findet am 17.12.2013 in Oldenburg statt.

 
Danke für den Besuch auf unserer Webseite. Schauen Sie bald wieder vorbei - die Seite wird laufend aktualisiert!


 


Auszeichnungen

Werden Sie Mitglied! hier

Solare Zukunft e.V. ist offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2011/12 Bildung für nachhhaltige Entwicklung!

logo_un-dekade_offizielles projekt_2011_2012_rgb

Die mobile Solarwerkstatt "famos" ist offizielles Projekt der UN-Dekade 2008/09 Bildung für nachhaltige Entwicklung!

hier

Spendenformular

Newsletter


Bitte füllen Sie das folgende Formular aus, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Sie erhalten dann zunächst eine Email, in der Sie dazu aufgefordert werden, durch das Anklicken eines Links Ihre Email-Adresse zu bestätigen.