Fahrrad-Kino (2012-2014)

Schon lange hatten wir die Ahnung, dass ein Fahrrad-Kino auf großes Interesse stoßen wird. Dies hat sich bestätigt und sowohl die „Energielieferanten" als auch die Zuschauer sind sehr begeistert. Für ein Fahrrad-Kino gibt verschiedene Einsatzmöglichkeiten, wie z.B. Kino, Disco, Beschallung von Veranstaltungen oder als Energiequelle bei Jugendfreizeiten.

Die Fertigstellung aller Komponenten hat etwas länger gedauert als geplant, da die Elektronik grundständig neu entwickelt wurde und bei dem Prozess neue Aufgabenstellungen entstanden sind. Als Ergebnis haben wir eine komplexe Steuerungs- und Auswertungselektronik und eine Software, die uns wichtige Daten auf den Bildschirm überträgt. Dadurch bekommen die Radler und die Zuschauer den aktuellen Energiezustand visualisiert. Dies ist sehr wichtig für unsere pädagogische Absicht, den Wert einer Kilowattstunde erfahrbar zu machen. Gleichzeitig macht diese Aktion den Beteiligten sehr viel Spaß und hinterlässt so (hoffentlich) einen passenden Eindruck.

 

Insgesamt haben in der Projektlaufzeit ca. 3000 Menschen das FahrradKino gesehen. An die 300 Personen haben mit ihrer Muskelkraft aus Bewegungsenergie elektrische Energie bereitgestellt.

 

Höhepunkt 2014: Das Endspiel der Fußball WM 2014. Mit persönlichem Einsatz zum Titel !! (Link zum Zeitungsartikel)


Inforamtion zum Ablauf

Für den Aufbau und die Durchführung des Fahrrad-Kinos sind zwei geschulte Personen erforderlich. Aufbau und Probelauf dauern ca. 2 Stunden, der Abbau ca. eine Stunde.

Die Fahrräder können entweder vor Ort, zum Beispiel von der Schule besorgt werden, oder sie können mitgebracht werden. Wichtig ist die Qualität der Räder, d.h. die Schaltung muss gut funktionieren, es sollte kein Achter bzw. Höhenschlag in den Rädern sein und kein Mountain-Bike Profil aufgezogen sein, da sonst viel Energie durch Reibung verloren geht und die Laufgeräusche zu laut werden.

Es ist darauf zu achten, dass ein geeigneter Boden vorhanden ist. Zum einen brauchen die Rollentrainer einen rutschfesten Kontakt und zum andern sollte der Boden nicht zu empfindlich sein. Ggf. sind rutschfeste Unterlagen erforderlich.

 

Weitere Information auch zu Verleih und Buchung finden Sie unter Angebote.


Das Fahrrad-Kino wurde gefördert durch den Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz der badenova AG&Co.KG